Band 6

Hannah Maria Kühn (2015): Da entwickelt sich was! Individuelle Lernprozesse im entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „weltwärts“ in Benin

Erscheinungsdatum: November 2015 | ISBN: 978-3942720724 | Umfang: 260 Seiten | Format: 21,0 x 14,5 cm | Preis: 29.00 Euro

Cover_Kühn 2015_Band 6.jpgDer entwicklungspolitische Freiwilligendienst „weltwärts“ ist umstritten. Er ist von Ambivalenzen geprägt, die in asymmetrischen Machtbeziehungen zwischen Ländern des Globalen Südens und des Globalen Nordens begründet sind. Doch könnte es nicht sein, dass die Freiwilligen gerade durch die Erfahrungen der eigenen Involviertheit in ungleiche Machtverhältnisse Kompetenzen entwickeln, die es ihnen ermöglichen diese strukturellen Ungleichheiten zu reflektieren und aufzubrechen? Die Autorin geht dieser Frage nach und beleuchtet die individuellen Lernprozesse der deutschen Freiwilligen während ihres einjährigen Aufenthalts im westafrikanischen Benin. Sie beschreibt sowohl die Motivationen der jungen Menschen, entwicklungspolitisch tätig zu werden als auch ihre veränderten Einstellungen und ihr Verhalten nach ihrer Rückkehr. Hierzu entwirft sie vorab den Begriff einer nachhaltigkeitsbewussten Handlungskompetenz und fragt schließlich: Können die Freiwilligen an einem „Entwicklungs“modell mitwirken, welches vom klassischen Entwicklungsparadigma und einem einseitigen ökonomischen Wachstumsdenken Abstand nimmt?

Die Autorin: Hannah Maria Kühn, Jahrgang 1979, war 2005 als ASA-Stipendiatin in Benin und von 2007 bis 2010 als freiberufliche Trainerin in der pädagogischen Begleitung u.a. von „weltwärts mit dem DED“ bei der InWEnt gGmbH tätig. 2009/10 arbeitete sie als Regionalbearbeiterin für das südliche Afrika bei „weltwärts mit dem DED“ in Bonn. Im Jahr 2007 Abschluss des Magisterstudiums Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2015 Promotion zur Dr. phil./Erziehungswissenschaft an der Universität Kassel. Seit 2015 Dozentin der BAWI gGmbH an der Fachschule für Sozialpädagogik.

„Das Buch behandelt ein Thema von höchster Relevanz. Im Kern geht es um die Frage: Führt weltwärts bei den Freiwilligen zu nachhaltigem Handeln? Dank einer Paarung aus empirischem Fleiß und theoretischer Intelligenz ist der Autorin ein beeindruckendes Werk gelungen.“

Dr. Jörn Fischer (Herausgeber; Universität zu Köln, Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft)

„In der vorliegenden Arbeit wird der Horizont des globalen Lernens in vielerlei Hinsicht ausgedehnt, besonders auch um interkulturelle Fragen, um Fragen rassistischer Einflüsse und auch einfacher, aber nicht immer unproblematischer Stereotypen.“

Prof. Dr. Bernd Overwien (Universität Kassel, Fachbereich Didaktik der politischen Bildung)

Aus dem Inhalt: Inhaltsverzeichnis, Geleitwort Herausgeber, Vorwort Doktorvater.

Bezugsmöglichkeit: Im Buchhandel oder direkt beim Vertrieb des Verlages.

Infoblatt des Bandes als pdf.

Weitere Bände dieser Schriftenreihe finden Sie hier…

Advertisements